CI-Treff

Anita Ganschow & Jutta Heinrich ...

Anita Ganschow (links) und Jutta Heinrich (rechts)

beide CI-Trägerinnen,

...laden alle zwei Monate an einem Samstagnachmittag von 14:30 bis 17:00 Uhr zu einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen ein. Dieses Angebot richtet sich an erwachsene CI-Träger und interessierte Hörgeschädigte. Neben dem intensiven Erfahrungsaustausch werden auch bestimmte Themen wie z.B. Hörtaktiken, der Umgang mit den Behörden oder auch Infos rund um die CI-Technik besprochen.

Die nächsten Termine

25.05.2019 CI-Treff (14:30 - 17:00)
20.07.2019 CI-Treff (14:30 - 17:00)

Stimmen aus dem infoCIrkel zu diesem Angebot

"Der CI-Treff im Januar 2011
Ende Januar fand zum ersten Mal im neuen Jahr unser CI-Treff im CIC statt. Ab 14:30 Uhr trafen die ersten Besucher ein, so dass wir an diesem Nachmittag 13 Personen waren. Die Runde wurde hervorragend von Steffi und Anita geleitet und mit verschiedenen leckeren Kuchensorten und Kaffee versorgt. Da man sich länger nicht mehr gesehen hat, wurde anfangs wild und durcheinander geredet. Dann baten Steffi und Anita jedoch um etwas Ruhe, so dass jeder über seine Weihnachts- und Neujahrszeit berichten konnte. Wir blieben relativ lange dort und zum Schluss wurden von uns noch ein paar Fotos gemacht. Es war ein schöner Nachmittag, der leider zu schnell verging.
Ich freue mich schon auf den nächsten CI-Treff."

Iris-Sieglinde Staneczek, CI-Trägerin

(infoCIrkel, Nr. 48, Mai 2011)

Technische Lösungen für mehr Lebensqualität
Auf vielfachen Wunsch der Teilnehmer wurde zum CI-Treff im September eine ortsansessige Akustikerfirma für eine Informationspräsentation eingeladen. Zwei Hörgeräteakustik-Meister stellten einzelne Produkte, insbesondere neue Produkte und ihre Funktionen vor. Dies waren Handy, Wecker mit und ohne Vibrationskissen, Klingel- bzw. Signalanlagen, Telefone, Telefonverstärker, Kopfhörer und Reisewecker, um nur einiges zu nennen.

Eine Ringleitung war installiert, sodass jeder sein CI bzw. Hörgerät auf „T“ stellen und die Direktübertragung live erleben konnte.

Nach der Vorstellung einzelner Geräte hatte jeder die Möglichkeit die Geräte auszuprobieren und Fragen an die Akustiker-Meister zu stellen. Das Festnetz konnte als einzige Ausnahme nicht ausprobiert werden, da im Hause die Telefonleitung über ISDN installiert wurde. Im Fernseher konnte man den Film Mitternachtspitzen über die Ringleitung sehr gut sehen und sehr gut HÖREN. Aber nicht nur Geräte wurden vorgestellt, sondern auch darauf hingewiesen, welche Kosten für die Hilfsmittel von der Krankenkasse unter welchen Bedingungen übernommen werden.

Diese informative Präsentation fand in einem wunderschön geschmückten Rahmen statt. Anita war bereits schon vor 14:30 Uhr im Gruppenraum des „Werner-Otto-Hauses“ und schmückte die Tische im Halloweendesign. Selbstverständlich fehlten auch die Getränke und das Gebäck nicht.

Das Treffen hatte eine angenehme, entspannende/gut hörende Atmosphäre, wie man sie sich überall wünschen würde. Ich denke, alle 18 Teilnehmer waren sehr zufrieden.

Wir danken den Hörgeräteakustik-Meistern, die sich am Wochenende bereit erklärt hatten, mehr HÖREN in unseren Alltag einzubringen, um so eine bessere Lebensqualität und mehr Lebensfreude erreichen zu können."

Anna-Rosa Wagner, CI-Trägerin

(infoCIrkel, Nr. 50, Nov 2011)

Kontakt

Berlin-Brandenburgische
Cochlea Implantat Gesellschaft e.V.

Paster-Behrens-Straße 81
12359 Berlin
Telefon: 030 / 609 716 11
Fax: 030 / 609 716 22
E-Mail: